Ist es möglich, Krampfadern ohne Operation zu heilen?

Frauenbeine ohne Krampfadern

Ein Erwachsener ohne eine Schlange mit blauen Adern an den Beinen kann als glücklich bezeichnet werden, da laut Statistik alle 4 Frauen und 7 Männer zu Krampfadern verurteilt sind. Außerdem können nach 18 bis 20 Jahren unschöne Venen unter der Haut auftreten, die nirgendwo verschwinden, egal wie sehr Sie es versuchen. Neben einem kosmetischen Defekt verursachen Krampfadern häufig auch schwerwiegende gesundheitliche Probleme: Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, Schwellungen, juckende Haut und sogar das Auftreten von Geschwüren, die an den Beinen nicht heilen. Ganz zu schweigen von dem hohen Risiko von Blutgerinnseln, die lebensbedrohlich sind.

Der naheliegendste Weg zur Behandlung von Krampfadern ist die Operation. Die betroffene Vene wird abgebunden und einfach wie eine Schnur herausgezogen. In schweren Fällen wird die Venektomie den Zustand sicherlich verbessern, die Symptome verringern und das Leben erleichtern. Das Entfernen von Venen in jungen Jahren ist jedoch eine zweifelhafte Aussicht. Niemand kann garantieren, dass Sie in 3-5 Jahren nicht mit einem Rückfall oder Ödem zum Chirurgen zurückkehren. Ich möchte eine Lösung für das Problem ohne Operation finden!

Bevor Sie nach einer solchen Methode suchen, sollten Sie die Idee akzeptieren, dass es noch keine bekannte Methode gibt, mit der Krampfadern für immer entfernt werden können. Alle existierenden Methoden, sowohl populäre als auch offizielle, haben eine rein symptomatische Wirkung: Sie können die weitere Expansion der Venen verlangsamen, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringern, Symptome signifikant lindern und sogar vollständig beseitigen, aber sie beseitigen nicht die Ursache von Gefäßläsionen. . Und der Grund selbst ist unbekannt. Wir kennen nur die prädisponierenden Faktoren: genetisch vererbte Gefäßwandschwäche, hormonelle Veränderungen, Übergewicht oder intensive körperliche Aktivität, das Bedürfnis des Fachmanns, den größten Teil des Tages in aufrechter Position zu verbringen usw. Der Einfluss dieser Faktoren kann durch eine Änderung Ihres Lebensstils minimiert werden.

Cowboy-Pose und Wasseraufbereitung

Der erste Weg, um den Zustand von Beinen mit Krampfadern zu verbessern, besteht darin, die Belastung der Venen zu verringern. Versuchen Sie dazu, Ihre Füße bei jeder Gelegenheit vom Boden abzuheben, vorzugsweise über der Höhe Ihres Herzens. Die beste Sitzhaltung gegen Krampfadern ist die "Cowboy-Pose". In diesem Moment lehnen Sie sich in einem Stuhl zurück und stellen Ihre Füße auf die Tischkante. Wenn Sie sich hinlegen können, legen Sie eine Walze unter Ihre Füße.

Die ideale Aktivität nach der Arbeit ist Schwimmen oder Wassergymnastik. Das Wasser wirkt massierend und die horizontale Position entlastet die Venenklappen. Eine leichte Version der Wasserverfahren, die jedem zur Verfügung steht: kontrastierende Duschen von der Dusche von den Beinen bis zur Mitte des Oberschenkels. Sie müssen mit kaltem Wasser beenden.

Venotonische oder falsche Erwartungen

Die zweite Methode der nicht-chirurgischen Behandlung sind Medikamente gegen Krampfadern. Für einige erweisen sich Venotonika als Wundermittel, das bei der Heilung von Krampfadern hilft, während andere glauben, dass sie ihr Geld verschwendet haben. Der Grund für die Enttäuschung mit diesen Medikamenten sind falsche Erwartungen.

Phlebotonika lassen die Venen nicht verbergen, sie lindern nur die Symptome von Krampfadern, manchmal recht erfolgreich. Die Hauptwirkung von Medikamenten gegen Krampfadern ist die Stärkung und Verbesserung der Ernährung der Venenwand, aber das werden Sie nicht spüren. Die stärkste Wirkung der Pillen wird im Allgemeinen von Menschen erfahren, die unter Schwellungen und Schmerzen in den Beinen leiden. Wenn Krampfadern Sie nur als kosmetischen Defekt stören, sollten Sie von Pillen keine spürbare Wirkung erwarten. Gleichzeitig haben langjährige Forschungen gezeigt, dass Phlebotonika die Prognose von Krampfadern verbessern und die Venen elastischer machen. Topische Medikamente wie Salben und Gele gelten als weniger wirksam.

Strümpfe nicht nur unter dem Rock

Nach kulturellen Normen sind Herrensocken unhöflich und laut Phlebologen ein notwendiges Kleidungsstück für Menschen beiderlei Geschlechts mit einer Tendenz zur Krampfadern. Mehrfarbige Strümpfe, Strümpfe und hohe Socken - eine Vielzahl von Medizinprodukten aus elastischer Strickware, die nicht nur zur Behandlung von Krampfadern, sondern auch zur Vorbeugung empfohlen werden.

Produkte aus elastischer Strickware unterscheiden sich in den Kompressionsklassen: Die Druckkraft, die sie auf die oberflächlichen Venen der Beine ausüben, wobei ein Teil der Last zum Pumpen von Blut angenommen wird. Die Klasse "A" ist der Prävention zugeordnet. Ein solches Hemd sollte während der Schwangerschaft sowie für Männer und Frauen getragen werden, die den ganzen Tag auf ihren Füßen verbringen. Die Kompressionsklassen I, II, III, IV werden bereits für medizinische Zwecke verwendet. Es ist schwierig, sie ohne ein spezielles Gerät anzuziehen.

Kompressionsstrümpfe für Krampfadern verringern die Schwere der Symptome, verringern das Risiko von Komplikationen, arbeiten jedoch nur bei ständiger Anwendung. Sie sollten morgens Strümpfe, Strumpfhosen und Strumpfhosen anziehen, bevor Sie Ihre Beine aus dem Bett nehmen. Schießen Sie nur im Schlaf.

Sklerotherapie: eine Möglichkeit, die Venen zu "füllen"

Sklerotherapie wird als nicht-chirurgische Behandlungsmethode für Krampfadern angesehen. Er ist bereits sehr alt und verbessert sich ständig. Die Behandlung besteht aus der Injektion einer Substanz in eine Besenreiser oder eine vergrößerte Vene, die eine Verstopfung des Gefäßes verursacht. Die Vene kollabiert und wird allmählich durch Bindegewebe ersetzt. Die Wirkung des Verfahrens macht sich nach einigen Tagen bemerkbar, wenn der Kompressionsverband entfernt werden kann. Als "Kleber" werden die Präparate in flüssiger Form für kleine Gefäße und in Schaumform für größere Vena saphena verwendet. Diese Methode zur Behandlung von Krampfadern ist möglich, wenn der Durchmesser der Venen 3-5 mm nicht überschreitet. Beim Versuch, größere Gläser zu "schäumen", treten häufig Komplikationen auf.

Komplikationen nach Sklerotherapie sind sehr gefährlich. Dies sind die Folgen des Eindringens von Luft in den Blutkreislauf, bei Verwendung von Schaum, schwerer allergischer Reaktionen auf das Arzneimittel, entzündlicher Gefäßläsionen und des Auftretens einer Hyperpigmentierung auf der Haut. Daher sollten Sie bei der Auswahl dieser Methode den Preis kennen, den Sie für perfekte Beine zahlen können.

Laserbehandlung von Krampfadern

Tatsächlich liegt diese Behandlungsmethode in der Verantwortung der Gefäßchirurgen. Sie wird jedoch als moderat angesehen, da sie ohne Einschnitte mit einer Punktion, einer Punktion des Gefäßes mit einer dicken Nadel, durchgeführt wird. Nach dem Einführen der Nadel und der Anästhesie wird das Lumen des Gefäßes mit einem Laser bestrahlt. Aufgrund des Temperaturanstiegs werden die Wände des Gefäßes sozusagen zusammengeschweißt, die Durchblutung stoppt und im Laufe der Zeit löst sich die Vene auf. Der gleiche Vorgang wird mit elektromagnetischen Schwingungen im Hochfrequenzbereich durchgeführt - Hochfrequenzablation von Blutgefäßen. Der Nachteil dieser Behandlungsmethoden ist das Thromboserisiko nach Bestrahlung. Auch der erfahrenste Chirurg kann das Risiko von Blutgerinnseln nicht vollständig ausschließen. Darüber hinaus sind die Laserbehandlung von Krampfadern und die Hochfrequenzablation noch junge Methoden, deren Langzeitergebnisse nicht untersucht wurden.

Gute physikalische Therapie

Eine Methode, die früher weit verbreitet war, um alles und jeden zu behandeln, jetzt aber zu Unrecht vergessen wird. Bei der Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten empfiehlt Ihr Arzt möglicherweise eine physikalische Therapie als zusätzliches Instrument. Dies sind: Lasertherapie und Magnetotherapie, UV-Bestrahlung, Ozontherapie, NO-Therapie und Schlamm. Physiotherapie hat praktisch keine Komplikationen oder Einschränkungen, sie ist schmerzlos und sogar angenehm. Erwarten Sie jedoch keinen magischen Effekt von ihnen. Das Beste, worauf Sie zählen können, ist die Linderung der Symptome, eine bessere Krankheitsprognose und das Erscheinungsbild der Haut an Ihren Beinen.

10.01.2021